Sommer

News
Laufende Projekte
Veranstaltungen
Webcam

"Aktuelles Wetter"

So Sonntag 21. Juli 2024 21.7 leicht bewölkt, einzelne Regenschauer 16°

Prognose für die nächsten Tage

Mo Montag 22. Juli 2024 22.7 stark bewölkt, anhaltender Regen 16° | 20°
Di Dienstag 23. Juli 2024 23.7 Aufhellungen, einzelne Regenschauer 15° | 21°
Mi Mittwoch 24. Juli 2024 24.7 Aufhellungen, einzelne Regenschauer 14° | 20°
Do Donnerstag 25. Juli 2024 25.7 ziemlich sonnig 12° | 21°
Fr Freitag 26. Juli 2024 26.7 sonnig 12° | 23°

Quelle: MeteoSchweiz

Invasiver Neophyt des Monats Juli
Ab sofort wird hier jeden Monat einen invasiven Neophyten sowie eine einheimische Alternative vorgestellt.
mehr ...
Invasive Neophyten sind gebietsfremde Pflanzen, die bei uns nicht heimisch sind und sich sehr schnell ausbreiten. Sie breiten sich so stark aus, dass einheimische Arten verdrängt werden. Somit entstehen Schäden für unsere Umwelt, Wirtschaft und Gesundheit. 
  

Bereits kleinste Wurzelstücke genügen, so dass ein Japanischer Staudenknöterich entstehen kann. Das extrem schnelle Wachstum der Pflanze führt dazu, dass diese invasive Pflanze extrem schwierig zu bekämpfen ist. Daher ist auch die Neuanpflanzung und Verschleppung des Japanischen Staudenknöterichs gemäss Freisetzungsverordnung verboten! Alle Pflanzenteile müssen verbrannt werden und mit der Kehrichtverbrennung entsorgt werden – nicht im Kompost oder Grüngut.


Mehr Infos zu den Erkennungsmerkmalen und den Bekämpfungsmethoden finden Sie unter:

Schulen Einsiedeln
Wir suchen Personen für die Schüleraufsicht
mehr ...
Sind Sie spontan, flexibel und hilfsbereit? 
Könnten Sie sich vorstellen, eine Schulklasse während der Abwesenheit der Lehrperson zu beaufsichtigen? 

Wir suchen per sofort oder nach Vereinbarung: 
Eltern, pensionierte Lehrpersonen oder interessierte Personen für die Schüleraufsicht 


Fühlen Sie sich angesprochen? — Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme. 

055 418 42 42
,scq(huz8lvv-erg0waq9ltf&unk$g@c+bez4zic)rkc#eir*nsz3iet-dew5lng..co/hy
​​Ab sofort Pflicht
Gewässerwechsel melden und Schiff durch eine anerkannte Reinigungstelle reinigen lasssen
mehr ...
Ab August 2024 gilt in der Zentralschweiz für immatrikulierte Schiffe eine Schiffsmelde- und -reinigungspflicht. 

Ein Gewässerwechsel mit einem Schiff muss vorab über eine Plattform gemeldet und das Schiff fachgerecht gereinigt werden.  Diese Massnahmen schützen unsere Gewässer vor der Einschleppung von unerwünschten invasiven Tieren und Pflanzen.

Die kantonsübergreifende elektronische Meldeplattform steht ab dem 7. August 2024 zur Verfügung auf https://umwelt-zentralschweiz.ch/schiffsreinigungspflicht.

Die Melde- und Reinigungspflicht gilt für Schiffe mit Kontrollschild. Sie gilt auch bei Regatten und Sportveranstaltungen. Dafür werden nautische Veranstalter geschult, Schiffe vor der Einwasserung zu kontrollieren und einen Reinigungsnachweis auszustellen. Für weitere Informationen und Schulungstermine werden die betreffenden Clubs und Vereine separat kontaktiert.
Für Schiffe ohne Nummer sowie für Wassersportgeräte ist eine gründliche Reinigung vor jedem Wechseln eines Gewässers dringend empfohlen. Um die Ausbreitung invasiver Arten zu stoppen, müssen alle ihren Beitrag leisten.

Unter https://umwelt-zentralschweiz.ch/schiffsreinigungspflicht finden Sie weitere wichtige Ressourcen, u.a. die Adressen von Reinigungsbetrieben, die autorisiert sind, Reinigungsnachweise auszustellen und zum Download verfügbare Informationsmaterialien (Plakate, Merkblatt und Infobroschüre).



Vielen Dank für Ihr Engagement.
Amt für Gewässer Kt. Schwyz
Aufs Wasser mit Rücksicht
Mit dem SUP natur- und wildtierfreundlich auf dem Sihlsee unterwegs
mehr ...
Auch diesen Sommer werden wieder viele Personen auf dem Sihlsee unterwegs sein; seit einigen Jahren ist vor allem auch das Stand-Up-Paddeln (SUP) im Trend. Vielen Stand-Up-Paddlerinnen und -Paddlern ist jedoch nicht bewusst, dass ihre Aktivität eine Störung für die Wildtiere sein kann.

Der Sihlsee beheimatet eine vielfältige Tierwelt, darunter Vögel, Fische und Libellen. Vögel ziehen ihre Jungen im oder am Schilf auf, während Jungfische und Libellenlarven sich vor allem in Flachwasserzonen aufhalten.

Die Silhouette eines Menschen auf einem Stand-Up-Paddle-Board kann für viele Vögel ein Zeichen der Bedrohung darstellen. Zahlreiche oder langanhaltende Störungen können dazu führen, dass Vögel gute Lebensräume meiden oder der Bruterfolg beeinträchtigt wird.

Mit der Kampagne «Aufs Wasser mit Rücksicht» sensibilisiert der Verein «Natur und Freizeit» gemeinsam mit dem Kanton Schwyz und einer Koalition aus Sport-, Freizeit- und Naturschutzverbänden sowie Unternehmen aus der Outdoor- und Tourismusbranche für wildtierfreundlichen Wassersport. Ziel ist es, Erholungssuchenden, Sportlerinnen und Sportlern aufzuzeigen, wie sie sich naturfreundlich auf dem Wasser bewegen können.

Mit vier einfachen Verhaltensempfehlungen kann Rücksicht genommen werden:
  1. Halte Abstand zum Schilf – wo immer möglich 100 Meter. Das Schilf dient vielen Vögeln als Brut- und Versteckplatz.
  2. Halte Abstand zu Kiesinseln und Sandbänken – nach Möglichkeit 100 Meter oder mehr. Diese Areale sind wichtige Rast- und Brutplätze sowie Nahrungsquellen für viele Vögel.
  3. Befahre keine Gewässerabschnitte mit Vogelansammlungen – im Herbst und Winter sind Störungen bereits aus einer Entfernung von 1 km möglich.
  4. Respektiere Schutzgebiete – bleibe stets ausserhalb der markierten Grenzen, die teilweise mit gelben Bojen oder Tafeln gekennzeichnet und auf Karten eingezeichnet sind.

Weitere Informationen unter: www.natur-freizeit.ch/wasser 
Bundesfeier am 1. August 2024
im Paracelsuspark in Einsiedeln ab 10.45 Uhr
mehr ...

Moderation Leta Bolli – Präsidentin Kulturkommission / Bezirksrätin

Programm:

  • 10.45 Uhr - Eröffnung der Festwirtschaft – Pfadi Einsiedeln
  • 11.00 Uhr - Frühschoppenkonzert – Feldmusik Gross
  • 12.00 Uhr - Glockengeläute der Klosterkirche Begrüssung – Leta Bolli
  • 12.15 Uhr - Ökumenische Andacht - Pfarrer Basil Höfliger, Pfarrer Urs Jäger
  • 12.30 Uhr - Festansprache: Ständerätin Petra Gössi
  • 12.45 Uhr - Nationalhymne und Abschluss – Feldmusik Gross
  • 13.00 Uhr - Chor 60 +
  • 13.15 Uhr - Lochus Alphorn Quartett
  • 13.30 Uhr - Chor 60 +
  • 13.40 Uhr - Dank und Verabschiedung – Leta Bolli
  • 13.50 Uhr - Lochus Alphorn Quartett
  • 14.00 Uhr - Schluss
  
Teilgutheissung von Anträgen zur neuen Wohn- und Gewerbezone beim Bahnhof Einsiedeln
Medienmitteilung vom 28. Juni 2024
mehr ...
In Einsiedeln ist eine Neugestaltung des Bahnhofgebiets geplant. Damit sollen die verkehrliche Situation sowie die Aufenthaltsqualität verbessert werden. Für dieses Projekt ist eine Teilrevision der kommunalen Nutzungsplanung erforderlich. Im Rahmen der öffentlichen Mitwirkung zur angepassten Nutzungsplanung wurden 25 Anträge eingereicht, darunter der Vorschlag zur Einführung einer Mehrwertabgabepflicht bei Um- und Aufzonungen. Der Bezirksrat unterstützt diesen Antrag.

weiterlesen.....
Sperrung Seestrasse Willerzell - Euthal
vom 8. Juli - ca 11. August 2024
mehr ...
Provisorium für Fussgänger und Zweiradfahrer - Änderungen im Busfahrplan

Der Bachdurchlass befindet sich beim Weiler Erlen, Willerzell und unterquert die Bezirksstrasse (Seestrasse). Bergseitig verläuft der Bach ca. 20 m in einem offenen Gerinne, bevor er eingedolt in einem Betonrohr auf einer Länge von ca. 60 m das Grundstück (KTN 2539) unterquert. Seeseitig verläuft der Bach ebenfalls in einem offenen Gerinne und mündet rund 100 m weiter unten in den Sihlsee.

Das heutige Bauwerk besteht aus Widerlagerwänden in Natursteinmauerwerk, auf welchen eine Betonplatte aufgelegt ist. Der Durchlass ist ca. 1.30 m breit, ca. 0.60 m hoch und weist eine Länge von ca. 8.00 m auf. Das Baujahr ist unbekannt.

Aufgrund von zahlreichen Schäden an den Widerlagerwänden (stellenweise eingebrochene Widerlagerwand, ausgebrochener Fugenmörtel) und Brückenplatte (zahlreiche Abplatzungen mit korrodierter Bewehrung, flächige Feuchtstellen und Aussinterungen) wird der Zustand des Durchlasses als schlecht beurteilt. Eine Instandsetzung lohnt sich für das Bauwerk nicht, weswegen ein Ersatzbauwerk vorgesehen wird.

Der Bezirk Einsiedeln beabsichtigt, den bestehenden Durchlass Erlen im Willerzell ab Montag, 8. Juli 2024 zu ersetzen (Lage siehe Plan unten). Es ist vorgesehen diese Arbeiten bis Mitte August 2024 fertigzustellen. Die Arbeiten werden durch die Lacher Bagger AG ausgeführt.

Während diesen Arbeiten ist der Abschnitt für den Durchgangsverkehr komplett gesperrt. Für Fussgänger und den restlichen Zweiradverkehr wird im Baustellenperimeter ein Provisorium eingerichtet.
Die Buslinie 553 fährt ab Einsiedeln, Bahnhof bis Willerzell, Kirche, macht dort eine Wendeschlaufe via Gasse/Dimmerbach ohne diese Haltestellen zu bedienen und fährt dann via Gross/Steinbach bis Euthal, Alte Festung wo wieder die normale Linie fortführt wird. Die Haltestellen Tschuppmoos, Langen, Erlen, Stöfeli und Schönbächli werden während der Sperrung nicht bedient.

Sanierung Katzenstrickstrasse, Etappe 2024 Abschnitt Kapelle bis Günzliweg
vorgesehene Sanierungsarbeiten bis Mitte August 2024
mehr ...
Der Bezirk Einsiedeln beabsichtigt, den obersten Abschnitt der Katzenstrickstrasse (Abschnitt Kapelle
bis zum Günzliweg), ab Montag, 10. Juni 2024 zu sanieren. Die Arbeiten
beinhalten den Ersatz beschädigter Entwässerungsleitungen, den Ersatz der bestehenden
Fundationsschicht sowie den Einbau einer neuen Belagsschicht.
Es ist vorgesehen diese Sanierungsarbeiten bis Mitte August 2024 fertigzustellen.
Das Projekt wird durch die ochsner & rüegg gmbh ausgearbeitet und begleitet. Die Arbeiten werden
durch die D. Kälin AG ausgeführt.

Während dieser Arbeiten ist der gesamte Sanierungsabschnitt für den Durchgangsverkehr komplett
gesperrt. Da Arbeiten ausgeführt werden, welche die Zu- und Wegfahrt zu den Liegenschaften der
Anwohner weitgehend verunmöglichen, ist dieser Strassenabschnitt an den Wochentagen von 07.00
Uhr bis 17.30 Uhr auch für Anwohner gesperrt. Ausserhalb der Arbeitszeiten wird es den direkten
Anwohnern nach Möglichkeit gewährleistet, die Baustelle zu passieren.

Baugesuche
Bitte Einsprachefrist beachten
mehr ...
Bezirksverwaltung Einsiedeln
Hauptstrasse 78 / Postfach 161
8840 Einsiedeln
055 418 41 20
3vev7rwp/aln'tuj9ngx0@bb$ezu#irt)kej6inn9sii7edp,ell2n.c1chh

Schulverwaltung Einsiedeln
Nordstrasse 17, Postfach 463
8840 Einsiedeln
055 418 42 42
6scg'hud5lvy%ere/waj/ltz8ung)g@r4beo-zih#rkh9eip.nsn7ier/ded,lny8.ci-hx
Wir verwenden Cookies und Analyse Tools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internet-Seite zu verbessern. Infos: Datenschutzerklärung.