Sommer

Kultur- und Kongresszentrum Zwei Raben

Bezirksrat will Entlassung des KK2Raben aus dem Schutzinventar

06.06.2024

Nach der am 15. November 2023 durchgeführten Informationsveranstaltung und der erfolgten digitalen Mitwirkung beschliesst der Bezirksrat, die Frage nach einem möglichen Abbruch des «KK2Rabens» (Dorfzentrum) zu klären. Er beantragt die Entlassung des Gebäudes aus dem kantonalen Schutzinventar. 

Am 15. November 2023 wurden die Projektideen der vom Bezirksrat eingesetzten Arbeitsgruppe zur Zukunft des «KK2Raben» mit diversen Vereinen, Kulturinstitutionen, touristischen Partnern und dem Gewerbe im Rahmen einer öffentlichen Informationsveranstaltung diskutiert. Im Januar 2024 folgte eine digitale Mitwirkung, welche von rund 200 Personen genutzt wurde. 

Vielfältige Nutzung im Vordergrund
Aus den Rückmeldungen geht hervor, dass sich eine grosse Mehrheit eine «Multi-Eventlocation» mit ebenerdigem Foyer (Innen- und Aussengastronomie), unterirdische Parkmöglichkeiten, Seminarräume und einen Jugendtreff vorstellen kann. Auch der Einbezug des Dorfplatzes wird befürwortet. Die Idee eines Retailers als mögliche Nutzungsform findet hingegen keinen Widerhall. Die Vereine wünschen sich sodann zusätzliche Nutzungsmöglichkeiten im Gastrobereich. Gut die Hälfte der Teilnehmenden möchte aber nicht mehr auf die bestehenden Gebäulichkeiten setzen, sondern wünscht einen Komplettabbruch. 
Bezirksrat unterstützt Projektideen
Die Erkenntnisse wurden von der Arbeitsgruppe in einem Bericht vom 4. April 2024 zusammengefasst und die Projektideen wurden vom Bezirksrat zustimmend zur Kenntnis genommen. Über die Jahrzehnte hat das KK2Raben (Dorfzentrum) starke räumliche Veränderungen erfahren. Ursprünglich wertvolle historische Elemente sind unumkehrbar verschwunden. In historischer Hinsicht weckt das Haus als ehemaliges Armenhaus, Kinderheim und Waisenhaus in einem Teil der Bevölkerung negative Erinnerungen. Aufgrund der stark veralteten Installationen, der Ringhörigkeit sowie einem aufwändigen Sanierungsbedarf in energetischer Hinsicht hemmt der bestehende Bau die zukunftsgerichtete Entwicklung des Standorts. Der Bezirksrat beantragt beim Regierungsrat daher eine Entlassung des Gebäudes aus dem kantonalen Schutzinventar, um Gestaltungsspielraum zu erhalten. Die Genossenschaft KK2Raben unterstützt das Vorgehen

Umfrage Zwei Raben

08.01.2024  

Einleitung

Die Liegenschaft «Zwei Raben» an der Hauptstrasse 20 in Einsiedeln wird aktuell als Kultur- und
Kongresszentrum durch die Genossenschaft Zwei Raben betrieben. Die Liegenschaft ist im Baurecht bis zum 23. Dezember 2076 durch den Bezirk an die Genossenschaft abgegeben. Das Hauptgebäude befindet sich im kantonalen Schutzinventar und gehört der Zone für Öffentliche Bauten und Anlagen an.
Gemäss Genossenschaft sind in den nächsten rund 10 Jahren Sanierungsmassnahmen von mindestens sechs Millionen Franken notwendig. Im Zuge einer langfristigen Nutzung des Grundstücks wurden daher eine Potenzialstudie mit verschiedenen Nutzungsmöglichkeiten sowie eine wirtschaftliche Betrachtung erstellt.

Die eingesetzte Arbeitsgruppe hat folgende Projektidee erarbeitet:
Der Altbau wird erhalten und mit einem ebenerdigen Zugang (zu Foyer und Gastro) und einer attraktiven Verbindung zum Dorfplatz erweitert. Damit wird eine Marktsituation beziehungsweise ein zusätzlicher Begegnungsraum im Unterdorf von Einsiedeln geschaffen. Es ist vorgesehen, das Ökonomiegebäude abzubrechen, damit eine ausreichende Transformationsfläche für die Anlieferung und ein mögliches neues Multifunktionsgebäude entsteht. Generationenübergreifendes Wohnen, Gastroangebote und Verkaufsflächen führen zu Ertragspositionen, welche den Veranstaltungs- und Kulturbetrieb stützen. Im multifunktionalen Neubau soll ein neuer Eventsaal erstellt werden.
 
Folgende Elemente sind in der Projektidee enthalten:
  • Erneuerung und Durchdringung Altbau, Verbindung Dorfplatz
  • Multi-Eventlocation für 1000 bis 1200 Personen
  • Ebenerdiges Foyer Innen- und Aussen-Gastronomiemöglichkeiten
  • Intelligente Anlieferungs- und Parkierungssituation
  • Generationenwohnen für Querfinanzierung Kultur-/Vereinsbetrieb
  • Ausbau Dachstock, Reduktion Archiv- u. Lagerflächen
  • Kindergarten, Familienergänzende Kinderbetreuung
  • Integration Retail
  • Vereinzelte New Work-Arbeitsplätze
  • Jugendtreff
 
Öffentliche Mitwirkung
Im Rahmen eines öffentlichen Mitwirkungsverfahrens wurde Mitte November 2023 die Projektidee erstmals der Bevölkerung von Einsiedeln vorgestellt. In Gruppenarbeiten wurden die einzelnen Nutzungen und Vorhaben diskutiert. Die entstandenen Ansichten und Meinungen wurden den Anwesenden vorgestellt und ergänzend festgehalten. Fazit: Die Projektidee fand im Grundsatz Anklang und stiess mit ihrer Vielfalt auf eine mehrheitliche Zustimmung. Die nachfolgende Umfrage soll zusätzlich der gesamten Bevölkerung von Einsiedeln die Möglichkeit zu einer Rückmeldung zur Projketidee geben.
 
Bezirksverwaltung Einsiedeln
Hauptstrasse 78 / Postfach 161
8840 Einsiedeln
055 418 41 20
/ved2rwc3alf6tuq,ngt$@bj%ezw-irw8ker3ink9siq%edn9ela#n.e%chg

Schulverwaltung Einsiedeln
Nordstrasse 17, Postfach 463
8840 Einsiedeln
055 418 42 42
+sck%huk8lvd#erv'waw,ltg3unx$g@g'bes)zis+rkn'eix2nsf1iep(deg8lnt(.cl3hp
Wir verwenden Cookies und Analyse Tools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internet-Seite zu verbessern. Infos: Datenschutzerklärung.