Sommer

Mitteilung aus dem Bezirksrat vom 29. Mai 2024

07.06.2024

Bezirksrat will Entlassung des «KK2Raben» aus dem Schutzinventar

Nach der am 15. November 2023 durchgeführten Informationsveranstaltung und der erfolgten digitalen Mitwirkung beschliesst der Bezirksrat, die Frage nach einem möglichen Abbruch des «KK2Rabens» (Dorfzentrum) zu klären. Er beantragt die Entlassung des Gebäudes aus dem kantonalen Schutzinventar. In Bezug auf die aktuelle Gestaltung des Friedhofes (Gemeinschaftsgrab, Sternenkindergrab) wünscht der Bezirksrat eine Überarbeitung.

Am 15. November 2023 wurden die Projektideen der vom Bezirksrat eingesetzten Arbeitsgruppe zur Zukunft des «KK2Raben» mit diversen Vereinen, Kulturinstitutionen, touristischen Partnern und dem Gewerbe im Rahmen einer öffentlichen Informationsveranstaltung diskutiert. Im Januar 2024 folgte eine digitale Mitwirkung, welche von rund 200 Personen genutzt wurde. 

Vielfältige Nutzung im Vordergrund
Aus den Rückmeldungen geht hervor, dass sich eine grosse Mehrheit eine «Multi-Eventlocation» mit ebenerdigem Foyer (Innen- und Aussengastronomie), unterirdische Parkmöglichkeiten, Seminarräume und einen Jugendtreff vorstellen kann. Auch der Einbezug des Dorfplatzes wird befürwortet. Die Idee eines Retailers als mögliche Nutzungsform findet hingegen keinen Widerhall. Die Vereine wünschen sich sodann zusätzliche Nutzungsmöglichkeiten im Gastrobereich. Gut die Hälfte der Teilnehmenden möchte aber nicht mehr auf die bestehenden Gebäulichkeiten setzen, sondern wünscht einen Komplettabbruch. Die Ergebnisse der Online-Umfrage finden Sie hier.

Bezirksrat unterstützt Projektideen
Die Erkenntnisse wurden von der Arbeitsgruppe in einem Bericht vom 4. April 2024 zusammengefasst und die Projektideen wurden vom Bezirksrat zustimmend zur Kenntnis genommen. Über die Jahrzehnte hat das KK2Raben (Dorfzentrum) starke räumliche Veränderungen erfahren. Ursprünglich wertvolle historische Elemente sind unumkehrbar verschwunden. In historischer Hinsicht weckt das Haus als ehemaliges Armenhaus, Kinderheim und Waisenhaus in einem Teil der Bevölkerung negative Erinnerungen. Aufgrund der stark veralteten Installationen, der Ringhörigkeit sowie einem aufwändigen Sanierungsbedarf in energetischer Hinsicht hemmt der bestehende Bau die zukunftsgerichtete Entwicklung des Standorts. Der Bezirksrat beantragt beim Regierungsrat daher eine Entlassung des Gebäudes aus dem kantonalen Schutzinventar, um Gestaltungsspielraum zu erhalten. Die Genossenschaft KK2Raben unterstützt das Vorgehen.

 

Neugestaltung Gemeinschaftsgrab

Seit 2022 wird das neue Gemeinschaftsgrab auf dem Einsiedler Friedhof genutzt. Im laufenden Jahr wurde auch eine Skulptur für das Sternenkindergrab platziert. Die Begräbnisarten als solche sind nicht bestritten, doch polarisiert ihre Gestaltung in der Bevölkerung stark. Zusammengefasst werden sie als herzlos und besucherunfreundlich kritisiert. Der Friedhof soll zwar künstlerisch ansprechend sein, aber gleichzeitig Raum für Ruhe und Besinnung vermitteln und den Bedürfnissen der Besuchenden entsprechen. Dies ist nach Ansicht des Bezirksrates aktuell nicht der Fall. Der Bezirksrat hat das zuständige Ressort daher mit der Vorlage eines neuen Konzepts und einer neuen Gestaltung sowohl des Gemeinschaftsgrabes als auch des Sternenkindergrabes beauftragt. Die Grabesruhe wird nicht beeinträchtigt.

 

Verschiedenes

Der Bezirksrat
  • nimmt von Peter Eberle, Beauftragter Etzelwerk-Konzession, den Schlussbericht und die Archiv-unterlagen entgegen, unter bester Verdankung für seine langjährige und wertvolle Arbeit und Unterstützung; 
  • tauscht sich informell mit der Kantonspolizei Schwyz, Ralph Hämmerli, Leiter Stützpunkt Höfe/Einsiedeln zu allgemeinen Fragen aus;
  • nimmt Kenntnis von den Jahresberichten und Rückblicken von Einsiedeln Tourismus und EYZ AG;
  • genehmigt die Jahresrechnung und den Jahresbericht der Stiftung zur Förderung der Einsiedler Marstallzucht;
  • wählt Thomas Uhr, 1976, Willerzell, als neuen Abteilungsleiter Liegenschaften Sport Freizeit per 1. September 2024;
  • unterstützt den Verein Pumptrack Einsiedeln mit Übernahme der restlichen Baukosten (27 000 Franken), vorbehältlich der Zustimmung durch die Budgetgemeinde;
  • genehmigt das revidierte Reglement der Feuerwehr Einsiedeln, vorbehältlich der Zustimmung durch den Regierungsrat, und setzt dieses per 1. Januar 2025 in Kraft;
  • überträgt die Beschaffungskompetenz für die Brandschutzausrüstungen der Feuerwehr Einsiedeln an das kantonale Amt für Militär, Feuer- und Zivilschutz;
  • heisst eine Einsprache gegen die Erhebung einer Kurtaxe teilweise gut;
  • erteilt die Gastgewerbebewilligung mit gebrannten Wassern an Cédrine Gardi, Unterägeri, für die Führung des Vereinshauses des Kynologischen Vereins Einsiedeln, Alpstrasse 6;
  • erklärt das Ressort Finanzen Informatik Controlling zuständig für die Gesuchsabwicklung betreffend Kostengutsprachen gemäss Kinderbetreuungsgesetz und ermächtigt dieses, über Kostengutsprachen selbständig mittels Verfügung zu entscheiden.
 

Erteilte/zugestellte Bewilligungen

Bau- und Umweltbehörde
  • Hans Georg Ochsner, Luegetenstrasse 7, Einsiedeln: Sondierbohrung Baugrunduntersuchung, Luegetenstrasse 9, Einsiedeln.
  • Im Meldeverfahren wurden folgende Vorhaben bewilligt
  • Markus Thöringer, Langrütistrasse 90, Einsiedeln: Holzfassade des alten Hausteils in der gleichen Optik und Farbe wie Carport ersetzen;
  • Ester und Daniel Fischer-Rüegg, Blüemliweg 32, Einsiedeln: Photovoltaikanlage (Aufdach);
  • Beda Immobilien GmbH, Nauernstrasse 1, Egg: Montage Senkrechtbeschattung/Windschutz, Bahnhofplatz 4, Einsiedeln.

Bezirkskanzlei Einsiedeln,
6. Juni 2024.
Icon (3 KB)
Bezirksverwaltung Einsiedeln
Hauptstrasse 78 / Postfach 161
8840 Einsiedeln
055 418 41 20
6vei(rwo#alu$tug2ngq8@bt1ezy.irb4kea2inr*sil0edy+elt)n.k4cht

Schulverwaltung Einsiedeln
Nordstrasse 17, Postfach 463
8840 Einsiedeln
055 418 42 42
8scw3hug/lvu+erj#wad/ltm3unv#g@f3bei5zid+rks$eiq$nsj.iez$dem/lnd6.cl-hm
Wir verwenden Cookies und Analyse Tools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internet-Seite zu verbessern. Infos: Datenschutzerklärung.