Frühling

weihnachtsmartk 2 bearbeitet
einsiedeln
sonneruntergang winter
kloster
walti einsiedeln

​Neugestaltung Verkehrsknoten «Grosser Herrgott»

10.06.2022
Die Verkehrssicherheitsprobleme beim Verkehrsknoten «Grosser Herrgott» sind seit langem bekannt. Die Planungsarbeiten sind nun so weit fortgeschritten, dass der Bezirksrat der Bevölkerung mittels Planauflage zur öffentlichen Mitwirkung einlädt.

(Amtl.) Bereits im Jahr 1994 wurde die Verkehrssituation beim Knoten «Grosser Herrgott» als unbefriedigend eingestuft. Der Bezirksrat hatte dem Stimmvolk damals ein Sanierungskonzept als Sachvorlage unterbreitet, das in der Volksabstimmung jedoch abgelehnt wurde.

Seither hat der Verkehr stark zugenommen und die unbefriedigende Situation wurde dadurch verschärft. Der Verkehrsknoten entspricht mit der heutigen Vortrittsregelung sowie der Anordnung der Fussgängerstreifen nicht den aktuellen Normen und Bedürfnissen. Insbesondere wird die Fussgängerführung bemängelt, da es sich bei der Knotenquerung um einen Schulweg handelt.

Weiter fordert eine Einzelinitiative aus dem Jahre 2016 einen Verpflichtungskredit für die Erarbeitung eines Sanierungskonzepts für den Verkehrsknoten. Der Bezirk steht mit der Initiantin in stetem Kontakt und konnte die Initiative bis anhin sistieren. Dies ergab für die umfangreichen und komplexen Planungsarbeiten genügend Zeit für die Ausarbeitung eines nachhaltigen und fundierten Projekts. 

Öffentliches Mitwirkungsverfahren
In einer Vorstudie wurden verschiedene Varianten geprüft und gegeneinander abgewogen. Die Bestvariante wurde in einem weiteren Planungsschritt vertieft und auf zwischenzeitlich zusätzliche Bedürfnisse wie die Neuorganisation des Busverkehrs abgeglichen. Der Bezirksrat legt nun einen aus seiner Sicht ausgereiften und konsensfähigen Vorschlag auf und startet ein Mitwirkungsverfahren (öffentliche Planauflage, § 13 kantonales Strassengesetz).

Die Vorstudie zeigt auf, dass ein Kreisel die vielfältigen Bedürfnisse an die Verkehrssicherheit, den Verkehrsfluss, die Kapazität und an die Gestaltungsanforderungen am besten abzubilden vermag. Dies bedingt nicht nur am eigentlichen Knotenpunkt Veränderungen sondern führt auch zu neuen Platzsituationen oder zur Verschiebung der bestehenden Entsorgungsstelle. Obwohl der Platzbedarf auf den ersten Blick hoch erscheint bleibt die eigentliche Strassenfläche gegenüber der heutigen Situation beinahe identisch. 

Die Planunterlagen für die öffentliche Mitwirkung liegen vom 10. Juni bis zum 11. Juli 2022 im Rathaus, Hauptstrasse 78, 8840 Einsiedeln, 3. Stock, auf. Schriftliche Meinungsäusserungen zu den Unterlagen sind bis spätestens 11. Juli 2022 an den Bezirksrat Einsiedeln zu richten.

Icon (2 KB)
Bezirksverwaltung Einsiedeln
Hauptstrasse 78 / Postfach 161
8840 Einsiedeln
055 418 41 20
7vec%rwl$alr,tug5ngr+@bs8ezy#irr'kej$inl9sie.edr1eln5n.r(chd

Schulverwaltung Einsiedeln
Nordstrasse 17, Postfach 463
8840 Einsiedeln
055 418 42 42
'scc'hug9lvx(erz(waa3lty7uno.g@p*beg0ziu6rkb8eiw1nso#ieu)dei5lna*.ct+hq
Wir verwenden Cookies und Analyse Tools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internet-Seite zu verbessern. Infos: Datenschutzerklärung.