Winter

Mitteilung aus dem Bezirksrat vom 1. Dezember 2021

10.12.2021

Weiterentwicklung des öffentlichen Verkehrs

(BK) Haupttraktandum an der Sitzung des Bezirksrates vom 1. Dezember 2021 war die Weiterentwicklung des öffentlichen Verkehrs. Diese beinhaltet zwei Kernpunkte: die Integration des Ortsbusses in das neue Buskonzept mit Durchmesserlinien sowie Infrastrukturmassnahmen (Bushaltestellen und -kanten). Über die Sachvorlage soll das Volk im kommenden Jahr abstimmen können. 

Nutzerfreundlicher und kostengünstiger
Stiegen die Fahrgastfrequenzen im Einsiedler Ortsbus bis 2013 auf gut 101‘000 Personen, sanken und stagnieren diese heute auf der Hälfte. Eine weitere Optimierung gestaltet sich als schwierig. Das zuständige Ressort Volkswirtschaft hat daher 2019 bei der asa Arbeitsgruppe für Siedlungsplanung und Architektur AG ein Grobkonzept zur Weiterentwicklung des öffentlichen Verkehrs in Auftrag gegeben, welches nun die Zustimmung des Bezirksrates fand.

Die Regionalbusse sind in Einsiedeln auf die Bahnanschlüsse der S13 und S40 ausgerichtet und weisen Standzeiten am Bahnhof bis zu 15 Minuten auf. Diese unproduktiven Standzeiten sollen besser ausgenutzt und bestehende Überschneidungen mit der Ortsbuslinie eliminiert werden. Mit der Schaffung von symmetrischen Direktverbindungen vom Dorf in die Viertel und einer Linienführung bis zum Spital, über die Allmeind-/Grotzenmühlestrasse, mit einem Einbezug des Kobibodens und des Horgenbergs, lässt sich eine effizientere, nutzerfreundlichere und zudem noch kostengünstigere Lösung im lokalen öffentlichen Verkehr erzielen.  

Behindertengerecht
Das Bundesgesetz über die Beseitigung von Benachteiligungen von Menschen mit Behinderung verlangt, dass bis Ende 2023 bestehende Bauten und Anlagen sowie Fahrzeuge für den öffentlichen Verkehr behindertengerecht sind. Die Durchmesserlinien werden hauptsächlich über die Eisenbahnstrasse geführt. Am Bahnhofplatz, Seite Sennhof, ist bereits Raum für Haltestellen in die Gegenrichtung vorgesehen. Zu projektieren sind neue Bushaltekanten unter anderem auch beim Gross Herrgott, an der Birchli- und an der Etzelstrasse. Vorgesehen sind hierfür Investitionskosten von zirka 1.8 Mio. Franken. Mit dem gesamten neuen Buskonzept kann jedoch mit einem jährlichen Minderaufwand für den Bezirk von zirka 170‘000 Franken gerechnet werden.

 

Budgetgemeinde ohne Zertifikatspflicht

Für die am nächsten Dienstag im KK2Raben vorgesehene Bezirksgemeinde gilt weiterhin das bewährte Schutzkonzept (Abstand, Maskenpflicht, Hygiene). Eine Zertifikatspflicht besteht nicht. Eine Anmeldung ist erwünscht, aber nicht obligatorisch. Die Botschaft und weitere Informationen sind auf der Website des Bezirks einsehbar. 
  
  

Hinweis zur Ausschreibung von Baugesuchen

Nachdem die Ausgabe des kantonalen Amtsblattes vom 31. Dezember 2021 entfällt, ist die letzte Gelegenheit für die Publikation von Baugesuchen das Amtsblatt vom 24. Dezember 2021 mit Redaktionsschluss zwei Tage vorher. Das erste Amtsblatt im neuen Jahr erscheint erst am 7. Januar 2022.
   
  

Verschiedenes

Der Bezirksrat
  • schreibt das Initiativbegehren von Kantonsrat Daniel Kälin betreffend die Abgabe des Einsiedlerhof-Areals im Baurecht zufolge erklärtem Rückzug ab (siehe heutige amtliche Publikation);
  • erteilt die Gastgewerbebewilligung zur Führung des Teehüttli in Euthal an Damian Bürgi, Euthal;
  • genehmigt das Pflichtenheft der Baukommission Alters- und Pflegeheim Langrüti für die vorgesehenen Werterhaltungs- und Sanierungsmassnahmen am Altbau.
    
   

Erteilte/zugestellte Bewilligungen

Bau- und Umweltbehörde
  • Elisabeth von Burg, Plattenweg 3, Einsiedeln: Ersatz StückholzHeizung durch Luft/Wasser-Wärmepumpe (Splitanlage);
  • Alice Gubser, Birchlimatt 1a, Einsieden: Projektergänzung zu Neubau Mehrfamilienhaus, Halbunterflursammelstelle;
  • Hans Zehnder, Amselweg 23, Bennau: Photovoltaikanlage (Aufdach);
  • Monika Marty und Silvan Betschart, Im Grund 2, Euthal: Abbruch und Neubau erweitertes Einfamilienhaus;
  • Robert und Monika Portmann, Katzenstrickstrasse 10, Einsiedeln: Photovoltaikanlage auf Assek.-Nr. 6229 (Aufdach);
  • Werner Füchslin, Eigenstrasse 11, Trachslau: Photovoltaikanlage an Südfassade von Stallgebäude;
  • FüchslinRealisation GmbH, c/o FüchslinArchitektur GmbH, Schwanenstrasse 38, Einsiedeln: Energetische Sanierung und Anbau Mehrfamilienhaus Ofenkachel, Langrütistrasse 35, Einsiedeln;
  • Tracy und David Deaken, Rinderplätzstrasse 42, Willerzell: Aufstellung Gerätehaus.

Bezirkskanzlei Einsiedeln
9. Dezember 2021
Icon (2 KB)
Bezirk Einsiedeln
Hauptstrasse 78 / Postfach 161
8840 Einsiedeln

055 418 41 20
8ver)rwl*alj3tub4nga$@bk*ezz$irr9kes/inj$sil8edh4els0n.m9chh
Wir verwenden Cookies und Analyse Tools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internet-Seite zu verbessern. Infos: Datenschutzerklärung.