Winter

Sanierung und Neubau Hauptstrasse

Begegnungszone «Hauptstrasse»

28.10.2022

Die bereits seit langem vom Bezirksrat beschlossene Einführung einer Begegnungszone in der Hauptstrasse soll Realität werden. Die Planungsarbeiten sind nun so weit fortgeschritten, dass der Bezirksrat die Bevölkerung mittels Planauflage zur öffentlichen Mitwirkung einlädt.

(Amtl.) Die Aufwertung des Dorfkerns von Einsiedeln, mit Fokus auf die Achse Bahnhof - Kloster hat der Bezirksrat bereits in seinem Leitbild der Legislaturperiode 2016 - 2018 als Ziel formuliert. Der Klosterplatz ist seit längerem für den Verkehr freigegeben und für den Dorfplatz wurde eine Vorstudie erarbeitet. Das dritte prägende Element der Dorfkerngestaltung bildet die Hauptstrasse zwischen dem Dorfplatz (Schmiedenstrasse) und dem Klosterplatz (Bärengasse). Im Jahr 2015 bestätigte der Bezirksrat die definitive Einführung des bisher provisorisch geltenden Einbahnregimes auf der Hauptstrasse sowie die Einführung einer Begegnungszone.

In verschiedenen Planungsphasen ist die Umgestaltung der Hauptstrasse weiterentwickelt und der Projektperimeter präzisiert worden. Die nun vorliegende Konzeption stellt einen konsolidierten Lösungsansatz dar und fokussiert sich aus politischen und wirtschaftlichen Überlegungen ausschliesslich auf die Hauptstrasse und bildet zusammen mit dem Klosterplatz eine Planungseinheit. 

Öffentliches Mitwirkungsverfahren
Das bereits gültige Einbahnregime für Motorfahrzeuge ab der Mühlestrasse in Fahrtrichtung Kloster und die Signalisation einer «Begegnungszone» für den bezeichneten Perimeter auf der Hauptstrasse und dem Klosterplatz ist aus Sicht des Bezirks zweck- und verhältnismässig. Die Gewährung des Vortrittsrechts für den Fussverkehr innerhalb des Perimeters ist gerechtfertigt. Dadurch und durch die Reduktion der erlaubten Höchstgeschwindigkeit von 30 km/h auf 20 km/h kann die Sicherheit für den Fuss- und Veloverkehr erheblich verbessert werden. 

Die bereits realisierte Umgestaltung des Klosterplatzes, in Kombination mit den vorgeschlagenen Massnahmen aus dem Umgestaltungskonzept auf der Hauptstrasse, werden keine nennenswerten Auswirkungen auf den Verkehrsfluss im Strassennetz ausserhalb des Perimeters der Begegnungszone haben. 

Bezirksstatthalter Hanspeter Egli begrüsste und informierte am vergangenen Donnerstag im Gemeindesaal zunächst die betroffenen Grundeigentümer der Hauptstrasse. In einem zweiten Schritt legt der Bezirksrat den aus seiner Sicht ausgereiften und konsensfähigen Vorschlag öffentlich auf und startet ein Mitwirkungsverfahren.

Die Planunterlagen für die öffentliche Mitwirkung liegen vom 28. Oktober 2022 bis zum 28. November 2022 im Rathaus, Hauptstrasse 78, 8840 Einsiedeln, 3. Stock, auf oder können auf der Homepage des Bezirks Einsiedeln www.einsiedeln.ch eingesehen werden. 
 

Bezirksverwaltung Einsiedeln
Hauptstrasse 78 / Postfach 161
8840 Einsiedeln
055 418 41 20
,vek#rwe/aly8tuo4ngk.@bz+ezi3irr$keo#inu(sin$edx&ela%n.g9chf

Schulverwaltung Einsiedeln
Nordstrasse 17, Postfach 463
8840 Einsiedeln
055 418 42 42
8scx6hut3lvj,era5wao9lte+unx(g@m9bea(zip1rkv0eid(nsx#iew3del4lnp$.cz-hp
Wir verwenden Cookies und Analyse Tools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internet-Seite zu verbessern. Infos: Datenschutzerklärung.