Frühling

​Energiefonds Einsiedeln: Einreichen von Gesuchen noch bis Ende Juli möglich

20.05.2020
Im laufenden Jahr steht im Energiefonds des Bezirks Einsiedeln ein Teil der Gelder für förderwürdige Projekte im Energiebereich zur Verfügung. Gesuche einreichen können sowohl Private und Firmen wie auch der Bezirk selber. Das Einreichen der Gesuche ist noch bis zum 31. Juli 2020 möglich.
 
Der Energiefonds wurde durch eine Initiative vorgeschlagen und Ende 2018 vom Stimmvolk in Einsiedeln angenommen. Die Förderbereiche und -beiträge des Fonds legt der Bezirksrat jeweils im Januar eines Jahres fest. Für das Jahr 2020 stehen rund 190‘000 Franken zur Verfügung. Davon wurden bereits über 14‘000 Franken für Energieberatungen durch die EKZ und rund 66‘000 Franken für weitere Gesuche gesprochen. Für Gesuche des Bezirks sind, vorbehältlich der Bezirksgemeinde, rund 60‘000 Franken vorgesehen.
 
Zweck des Energiefonds
Jeder Einsiedler Energiebezüger trägt mit seinem Strombezug 0.65 Rappen pro Kilowattstunde  an die Konzessionsabgabe bei. Zweck des Energiefonds ist es, Projekte zu unterstützen, die energetische Sanierungen und Stromeinsparungen ermöglichen, zur Reduktion von Treibhausgasen sowie zur effektiveren Stromnutzung oder geschlossenen Energiekreisläufen jeglicher Art beitragen. Das Reglement ist aber bewusst offen formuliert. Es räumt dem Bezirksrat die Kompetenz ein, mit dem Energiefonds auch auf künftige Entwicklungen reagieren und neue kreative Ansätze, die dem Klimaschutz dienen, unterstützen zu können. Mit dem Energiefonds kann der Bezirk einen Beitrag leisten, die herausfordernden Ziele im Bereich Klimaschutz zu erreichen.
 
Die für 2020 festgelegten Förderbereiche
Für 2020 sind die folgenden Förderbereiche definiert worden: Gelder werden gesprochen für Energieberatungen durch die EKZ, für Elektrospeicher für Anlagen zur Erzeugung neuer erneuerbarer Energien, für Machbarkeitsstudien von Eigenverbrauchsgemeinschaften, für Machbarkeitsstudien zu Nahwärmeverbünden mit erneuerbarer Energie sowie für Zielvereinbarungen von Grossverbrauchern. Unterstützt werden können aber auch besondere Massnahmen, die gänzlich neuartig und noch nicht erfasst sind. Auch Beiträge an die Bezirksverwaltung, etwa im Bereich von energetischen Sanierungen der Liegenschaften oder wie aktuell geplant für die Anschaffung von zwei E-Mobilen, für die Wasserversorgung und die Bezirksverwaltung, sind möglich.
 
Private und Firmen bevorzugt
Die Gesuche von Privaten und Firmen erhalten insgesamt zwei Drittel der zur Verfügung stehenden Gelder und werden bevorzugt behandelt. Für die festgelegten Förderbereiche bestehen keine weiteren staatlichen Programme. Gesuche um Unterstützung können  beim Fachbereich Umwelt und Energie des Bezirks Einsiedeln eingereicht werden. Weitere Informationen und die Gesuchsformulare zu den verschiedenen Förderbereichen finden Sie unter www.einsiedeln.ch/energiefonds.
 
 
Einsiedeln, 15. Mai 2020
Bezirkskanzlei Einsiedeln
Icon (72 KB)
Home » Politik » Bezirksrat » Aktuelle Mitteilungen