Herbst

​Schulhaus Gross: Bauarbeiten beginnen in Kürze

16.04.2020
Bagger, Baumaschinen und Kran stehen einsatzbereit vor Ort, die Baupiste als Zufahrtsweg für die schweren Geräte wurde letzte Woche erstellt. Bereits abgebrochen ist auch das Dach des Foyers,  die Baustelleninstallation wird gegenwärtig vervollständigt. 

Der Moment, auf den Gross schon lange gewartet hat, steht gewissermassen vor der Schulhauspforte.
Sobald die Vorbereitungsaufgaben abgeschlossen sind, werden die Arbeiter mit den Ausführungen am Gebäude beginnen.

Der Erweiterungsbau
Anschliessend an den alten Eingangsbereich und das Foyer entsteht auf dem jetzigen Hartplatz der über drei Etagen führende neue Baukörper. Dieser wird dereinst auch das neue Klassenzimmer beinhalten. Der untere Eingang des Schulhauses wird während  der Bauzeit für einige Monate nicht mehr benutzbar sein. Der Charakter des jetzigen Schulgebäudes bleibt auch mit dem neuen Anbau erhalten und wird in derselben Massivbauweise erstellt.

Arbeiten im Innern des Gebäudes
Erst wenn der Anbau fertig erstellt ist, kann im Gebäudeinnern mit dem Umbau begonnen werden. Eine besondere Herausforderung ist, dass das Gebäude für den Anbau des neuen Erweiterungsteils geöffnet werden muss. Eine Bauzeit während der kalten Wintermonate wäre daher bei laufendem Schulbetrieb nicht möglich gewesen, da dies mit einem ganz erheblichen Wärmeverlust einhergeht. Anbau  und Innenumbau können zudem nicht zeitgleich umgesetzt werden, da immer genügend Schulraum zur Verfügung stehen muss. Mit dem jetzt stillgelegten Schulbetrieb beginnt das  Einrammen der Pfähle für die Fundation möglicherweise bereits früher. Diese Arbeiten sind sehr lärmintensiv und müssten normalerweise in den Frühlingsferien vorgenommen werden. 

Ausblick
Geplant ist, dass der Erweiterungsbau des Schulhauses bis Beginn des Schuljahres 2021/22 bezugsbereit ist. Das Schulhaus Gross wird dann über mehr Schulraum, ein zusätzliches Schulzimmer und einen Raum für eine Kindergartenklasse, einen Werkraum, einen Multifunktionsraum, ein Schulleiterbüro und ein Besprechungszimmer sowie verschiedene, flexibel nutzbare Nischen verfügen. Ein Lift erschliesst das Gebäude funktional und barrierefrei. Bezirksrat Christoph Bingisser zeigt sich sehr zuversichtlich, dass die Kostenprognose gemäss Verpflichtungskredit eingehalten werden kann. Die meisten Submissionen sind bereits erfolgt, sie liegen alle im grünen Bereich.
Icon (70 KB)
Home » Politik » Bezirksrat » Aktuelle Mitteilungen