Winter

Konzessionserneuerung Etzelwerk: FAQ

06.02.2020
Das Pumpspeicherkraftwerk Etzelwerk am Sihlsee ist ein wichtiger Träger der Schweizer Bahnstromversorgung, besonders für die Grossregion Zürich bis nach Einsiedeln. Als Inhaberin des Etzelwerkes benötigt die SBB für die Nutzung des Wassers der Sihl eine Bewilligung (Konzession). Konzessionsgeber sind die Anrainer der Sihl, also die Kantone Schwyz, Zürich und Zug sowie die Bezirke Einsiedeln und Höfe. Die erste Konzession ist am 12. Mai 2017 abgelaufen. Bis Ende 2022 gilt deshalb eine Übergangskonzession.

 
Ein stimmiges Gesamtpaket, das über sechs Jahre verhandelt wurde
Um eine neue Konzession zu erhalten, muss die SBB ein Gesuch einreichen. Ein Teil dieses Gesuchs wird ver-handelt (Verhandlungsteil), der andere (per Gesetz) verfügt (Verfügungsteil). Die Verhandlungen für die Konzes-sion dauerten mehr als sechs Jahre. Geregelt wird in diesem Teil, welche Nutzungsrechte die SBB mit der neuen Konzession erhält und welche Gegenleistungen sie dafür erbringen muss. Dieses Gesamtpaket berücksichtigt die öffentlichen Interessen, bringt den Konzessionsgebern über die nächsten Jahrzehnte zuverlässig Einnahmen und ermöglicht der SBB, ihren Bahnstrom wirtschaftlich zu produzieren. Die wichtigsten Inhalte dieses Pakets sind im Etzelwerk Newsletter 
Nr. 6 zusammengefasst. Der Verfügungsteil ist zu einem grossen Teil im Umweltverträglichkeitsbericht der SBB abgebildet. Daran arbeitet die SBB momentan noch. 

 
Volksabstimmungen in Bezirken Einsiedeln und Höfe folgen am Schluss
Sobald die SBB das Konzessionsgesuch bei den zuständigen Behörden einreicht, startet das formelle Konzessi-onsverfahren. Es umfasst unter anderem die Prüfung des Umweltverträglichkeitsberichts, die öffentliche Aufla-ge des Konzessionsgesuchs, mögliche Einspracheverfahren, Regierungsratsentscheide in den drei Kantonen sowie Bezirksrats-entscheide in Einsiedeln und Höfe. Zum Schluss stimmen die Stimmbürgerinnen und Stimm-bürger der beiden Schwyzer Bezirke über die neue Konzession ab.
 
Zusätzlich zur Konzessionserneuerung plant die SBB, in enger Zusammenarbeit mit den Konzessionsgebern, die schrittweise Erneuerung des 80-jährigen Etzelwerks bei gleichbleibender Kapazität (134 Megawatt). 
                   
Icon (65 KB)
Home » Politik » Bezirksrat » Aktuelle Mitteilungen