Herbst

60 Die Schulhäuser im Dorf

In Einsiedeln gab es schon früh Schulhäuser. 
Das Alte Schulhaus, erbaut nach Plänen des späteren Abtes Heinrich Schmid, konnte 1846 von den Schülern, welche vordem im Rathaus unterrichtet wurden, bezogen werden. Im Erdgeschoss befindet sich der festlich gestaltete Gemeindesaal. Er dient vor allem den Bezirksgemeinde-Versammlungen und für Empfänge.

Das Brüelschulhaus, stammt aus dem Jahre 1890. Wenig jünger ist die danebenstehende Turnhalle.

Die Schulanlage «Furren» wurde 1971 eingeweiht. Inzwischen ist sie mittels Dachaufstockungen erweitert worden.

Das Schulhaus Nordstrasse ersetzte ein langjähriges Provisorium.

Im Jahre 2004 wurde ein weiteres neues Schulhaus an der Kornhausstrasse in Betrieb genommen. Es dient der Primarstufe. ©
Home » Kultur / Freizeit » Geschichte und Brauchtum » Geschichte