Winter

Politik

Adresse:
Bezirk Einsiedeln
Hauptstrasse 78 / Postfach 161
8840 Einsiedeln

Telefon +41 (0)55 418 41 20
Fax +41 (0)55 418 41 42
verwaltung@bezirkeinsiedeln.ch

Projektänderung beim Neubau Kindergarten Nordstrasse

23.03.2018
Am 12. März ist der Spatenstich für den neuen Kindergarten an der Nordstrasse in Einsiedeln im Beisein von Bauherr, Architekt, Unternehmer und Schüler und Schülerinnen fröhlich begangen worden. Die Bauarbeiten werden zügig vorangehen. Nach Abschluss der Arbeiten und mit der Fertigstellung des Gebäudes im Oktober 2018 werden schon bald drei Kindergartenklassen in die neuen Räumlichkeiten an der Nordstrasse einziehen.
 
Kosteneinsparung als oberstes Ziel
Bei der Detail-Planung der verschiedenen Arbeiten vor Baubeginn wurde die vorhandene  Machbarkeitsstudie zum Kindergarten nochmals einer genauen Prüfung unterzogen. Dies geschah vor allem im Hinblick auf eine mögliche Kostensenkung. Das Planungsgremium mit Vertretern aus den Ressorts Liegenschaften Sport Freizeit sowie Bildung und Kultur erkannte in der Folge ein gewisses Sparpotential im Bereich der Gebäudetechnik. Durch eine Änderung des Belüftungssystems kann der Bau des Kindergartens jetzt auch ohne das ursprünglich geplante Untergeschoss zweckdienlich ausgeführt werden.
 
Baute auch ohne Untergeschoss sehr funktional
Das Untergeschoss war ursprünglich, insbesondere aus Gründen der Statik, grösser konzipiert worden als für den eigentlichen Schulbetrieb notwendig. Mit der Ausführung von Einzellüftungen in den verschiedenen Räumen statt der zentralen Lüftungsanlage im Untergeschoss können Raum und Kosten gespart werden. Zusätzlich wird der neue Kindergarten – wie bereits die Schulhäuser Brüel, Furren und Altes Schulhaus – dem Wärmeverbund angeschlossen. Der ursprünglich geplante Technikraum von 40m2 wird daher nicht mehr zwingend gebraucht. Ohne den Bau der Treppenanlage wird im Erdgeschoss zusätzlicher Raum frei. Ein kleiner Raum für die Hauswartung und ein allenfalls möglicher späterer Lifteinbau bei einer Aufstockung ist vorgesehen. Selbstverständlich entspricht der neue Kindergarten auch ohne Untergeschoss vollumfänglich allen schulischen Bedürfnissen was Grösse, Lage und Raumprogramm anbelangt und umfasst auch einen Mehrzweckraum, der für eine schulergänzende Betreuung genutzt werden könnte.
 
Vorteile rechtfertigen Projektänderung
Die Vorteile der jetzigen Bauausführung des Kindergartens sind offensichtlich und rechtfertigen somit eine Abweichung von der ursprünglichen Machbarkeitsstudie, die der Zustimmung durch die Stimmbürger im November 2016 zugrunde lag. Eine nachträgliche wesentliche Projektänderung bei einer Baute, für welche die Stimmbürger einen Verpflichtungskredit genehmigt haben, ist an sich nicht möglich. Die Stimmbürger haben Anspruch darauf, dass sie das unterbreitete Projekt auch erhalten. Diesem Anspruch der Bürger steht aber der Auftrag zum möglichst sparsamen Umgang mit öffentlichen Geldern gegenüber. Mit dem Verzicht auf das Untergeschoss können Kosten von etwa 290'000 Franken eingespart werden. Es ist daher im Interesse der Stimmbürger, dass der Bezirksrat Einsiedeln der Projektänderung  zugestimmt hat.
 
Einsiedeln, 20. März 2018
Bezirkskanzlei Einsiedeln
Icon (44 KB)
Home » Politik » Bezirksrat » Aktuelle Mitteilungen