Frühling

Politik

Adresse:
Bezirk Einsiedeln
Hauptstrasse 78 / Postfach 161
8840 Einsiedeln

Telefon +41 (0)55 418 41 20
Fax +41 (0)55 418 41 42
verwaltung@bezirkeinsiedeln.ch

​Mitteilung aus dem Bezirksrat vom 23. Februar 2017

03.03.2017
Kein Vieh- und Landmaschinenmarkt mehr in Einsiedeln
Seit jeher fanden während der Chilbi auf dem Sennhofplatz ein Viehmarkt sowie auf dem Sennhof- und Sagenplatz ein Landmaschinenmarkt statt. Da in der Vergangenheit immer weniger Tiere aufgeführt wurden, hat der Viehzuchtverband bereits an der Delegiertenversammlung vom 23. Februar 2010 entschieden, die Anzahl Viehmärkte von drei auf einen zu reduzieren. Es wurde beschlossen, diesen am Chilbimarkt aufrechtzuerhalten. Seit 2010 fand deshalb nur noch am Chilbimontag auf dem Sennhof- und Sagenplatz ein Vieh- und Landmaschinenmarkt statt. In den letzten Jahren wurden aber auch am einzig übriggebliebenen Viehmarkt nur noch sehr wenige Tiere (2015 und 2016 je ca. vier Stück) aufgeführt. Eine Umfrage des Ressorts Volkswirtschaft Sicherheit ergab, dass kein Interesse und kein Bedürfnis für einen Viehmarkt mehr besteht.
 
Auch die Umfrage zum Landmaschinenmarkt ergab, dass nur noch drei Aussteller ein Interesse haben. Die immer grösseren Maschinen haben die beiden Zufahrtsstrassen vom Sennhofplatz zum Sagenplatz blockiert, was nicht nur die Anwohner gestört hat, sondern auch dazu führte, dass die Rettungsachsen nicht mehr gewährleistet werden konnten. Schliesslich stehen die Bewilligungsgebühren in keinem Verhältnis zum Aufwand des Bezirks. Nachdem sich auch der Viehzuchtverbands Sektion Etzel-Einsiedeln nicht für eine Beibehaltung der Märkte stark machte, beschloss der Bezirksrat, die beiden Märkte an der Chilbi aufzuheben.

 
Änderungen bei der Prämienverbilligung
In der Vernehmlassungsantwort zur Teilrevision des Einführungsgesetzes zum Bundesgesetz über die Krankenversicherung vom 19. September 2007, welche eine Anpassung der Regelungen zur Verbilligung der Krankenkassenprämien (IPV) im Kanton Schwyz bezweckt, lehnt der Bezirksrat die Änderung, nur noch 90 % der kantonalen Durchschnittsprämie bei der IPV als Richtprämie zu berücksichtigen, ab. Mit der Vorlage soll der Kreis der Anspruchsberechtigten auf 21.3 % der Einwohner des Kantons Schwyz gesenkt werden. Die Gesamtaufwendungen sollen im Vergleich zur Hochrechnung 2017 rund 8.4 Mio. Franken tiefer ausfallen. Der Bundesanteil bleibt mit der Vorlage unverändert, sodass die gesamte finanzielle Entlastung zugunsten des Kantons (3/5) und der Gemeinden (2/5) erfolgen würde. Mit der Reduktion auf 90 % der kantonalen Durchschnittsprämie würde der Kanton Schwyz den Kreis der Anspruchsberechtigten von 37‘796 im Jahre 2011 auf 32‘800 Personen reduzieren, was 21.30 % der Einwohner entspricht. Im schweizerischen Durchschnitt liegt die Bezügerquote bei 26 %. Die Kosten aus Verlustscheinen bei Krankenkassenausständen sind im Kanton Schwyz ab 2012 vom Kanton auf die Gemeinden übertragen worden. Die Kosten sind während den vergangenen Jahren kontinuierlich gestiegen und haben sich zwischen 2014 und 2016 mehr als verdoppelt. Mit der Reduktion der Prämienverbilligung auf 90 % der kantonalen Durchschnittsprämie würden diese bei den Gemeinden weiter ansteigen. Die Versicherten werden nebst den Prämien auch Kostenbeteiligungen nicht oder nicht mehr vollumfänglich bezahlen.  Einverstanden ist der Bezirksrat hingegen mit den Vorschlägen, dass maximal nur noch die höchstens tatsächlich geschuldete Prämie verbilligt werden soll, bei der Berechnung des anrechenbaren Einkommens die zulässigen Steuerabzüge für die private Vorsorge im Rahmen der 2. und 3. Säule beim Reineinkommen aufgerechnet werden und Personen, die nach Abzug des Vermögensfreibetrages ein bestimmtes Reinvermögen ausweisen, keine IPV erhalten sollen.

 
Verschiedenes
 
Der Bezirksrat
  • beantragt beim Kanton Schwyz einen Beitrag an die Sanierung und Neugestaltung des Hauptplatzes;
  • beschliesst, der Bezirksgemeinde vom 18. April 2017 einen Nachkredit für die Erstellung von Personenunterständen bei der Postautohaltestelle „Schulhaus Euthal“ im Betrag von Fr. 35‘000.00 zu unterbreiten;
  • erteilt Gastgewerbebewilligungen an Marc Schwertner, Blüemliweg 28, Einsiedeln für den Segelclub Sihlsee Einsiedeln und an Alexander Bisig, Holenstock 1, Einsiedeln für das Restaurant Elefant, Schwanenstrasse 40, Einsiedeln und an Bruno Broggi, Langrütistrasse 46, Einsiedeln für den Mobilen Take Away;
  • erteilt eine Raucherbewilligung an Alexander Bisig, Holenstock 1, Einsiedeln für das Restaurant Elefant, Schwanenstrasse 40, Einsiedeln
  • ernennt per 1. Januar 2018 Hptm Marcel Zehnder unter gleichzeitiger Beförderung zum Major anstelle des zurücktretenden Major Kilian Ochsner zum neuen Feuerwehrkommandanten und Oberleutnant Christian Hafner unter gleichzeitiger Beförderung zum Hauptmann zum zweiten Vizekommandanten;
  • ernennt Oberleutnant Stefan Oechslin zum stellvertretenden Chef Zivilschutz;
  • nimmt Kenntnis von den Bezirksbeiträgen des Ressorts Liegenschaften Sport Freizeit an den KTV Einsiedeln für den Sihlseelauf vom 19.09.2017 und an Patric Wildhaber und Team für den Unterhalt des Eisfeldes Egg sowie an den STV Einsiedeln für die kantonalen Frühlingsmeisterschaften vom 29.04.2017.
     
 
Es wurden folgende Baubewilligungen erteilt:
  • Erbengemeinschaft Robert Wetzel-Bingisser, Schmiedenstrasse 3, Einsiedeln für Wintergarten (unbeheizt), Schmiedenstrasse 1 und 3, Einsiedeln, GB Nr. 673 und 671
  • Antonius Wilders, Dorfblick 8, Einsiedeln für Balkonerweiterung und Böschungssanierung, Dorfblick 8, Einsiedeln, GB Nr. 5852
  • SaMi Wohn AG, c/o Urs Grätzer, Benzigerstrasse 17, Einsiedeln für Abbruch Gebäude Assek. Nrn. 407. 409, 410 sowie 3642 und Neubau Überbauung Augustiner mit Autoeinstellhalle und Sonnenkollektoren, Schwanenstrasse 21, Werner-Kälin-Strasse 1 und 3 sowie Hauptstrasse 42, Einsiedeln, GB Nr. 390 (zuvor 390, 392, 393 und 394)
  • Genossame Dorf Binzen, Gaswerkstrasse 22, Einsiedeln: Abbruch und Wiederaufbau Schopf sowie Ersatz bestehende Einfassungsmauer Kett, Grotzenmühlestrasse, Einsiedeln
  • Stiftung Krankenhaus Maria zum finstern Wald, Spitalstrasse 28, Einsiedeln: Notstromgenerator mit Schutzdach, Spitalstrasse, Einsiedeln
  • Philipp und Otilia Lothenbach, Eisenbahnstrasse 21, Einsiedeln: Sanierung Mehrfamilienhaus und Anbau Aussentreppe, Katzenstrickstrasse 3, Einsiedeln
  • Edgar Steinauer, Unteraltberg 5, Bennau: Abbruch Mehrfamilienhaus (Assek-Nr. 2916), Anbau Lagerhalle mit Photovoltaikanlage (Anlage und Dach) und Kleinkläranlage, Umfahrungsstrasse 2, Einsiedeln
  • Manuel Sigrist, Kornhausstrasse 63, Einsiedeln: Luft / Wasser-Wärmepumpe (Aussen-aufstellung)
  • Flurgenossenschaft Fuchsberg, v.d. Marcel Schönbächler, Fuchsbergstrasse 19, Willerzell: Sanierung Güterweg, „Fuchsberg“, Fuchsberg, Willerzell
  • Bauteam Akazia GmbH, Eisenbahnstrasse 1, Einsiedeln: Projektergänzung; Teilweise Änderungen und Vergrösserung Untergeschoss sowie zusätzlicher Keller im Erdgeschoss, Illgenweidstrasse 6, Einsiedeln
  • Bezirk Einsiedeln, Ressort Infrastruktur, Hauptstrasse 78, Einsiedeln: Sanierung Alpthaler-strasse, Trachslau
     
 
Im Meldeverfahren wurden folgende Vorhaben bewilligt
  • Clevergie GmbH, Industriestrasse 14, Bennau: Photovoltaikanlage auf Dach des Nebengebäudes Assek. Nr. 3778, Eigenstrasse 26, Trachslau
  • Elektrizitätswerk des Kantons Zürich, Ueberlandstrasse 2, 8953 Dietikon: Photovoltaikanlage auf Dach des Gebäudes Assek Nr. 3026, Guggusstrasse 16, Einsiedeln
  • Fussballclub Einsiedeln, Einsiedeln: Versetzung der Beleuchtungsmasten, Fussballplatz, Rappenmöösli, Einsiedeln
 
 
Einsiedeln, 3. März 2017
Bezirkskanzlei Einsiedeln
Icon (35 KB)
Home » Politik » Bezirksrat » Aktuelle Mitteilungen