Herbst

54 Die St. Josefskapelle

An Stelle eines kleinen Wegkapellchens hat Frau Mutter Cäcilia Ochsner (1603 – 1659) aus der Au die St. Josefskapelle erbauen lassen. Das war 1654. 1895 ist die Kapelle nach Plänen von P. Viktor Stürmle durch den Einsiedler Baumeister Mrd. Stefan Birchler im neugotischen Stil neu errichtet worden. Auf den von Fritz Kunz (1868 in Einsiedeln geboren) entworfenen Altar kam wieder die Tongruppe «Tod des hl. Josef» hin. Der geschnitzte Altar und die Bänke stammen von Altarbauer Karl Kälin aus Einsiedeln. ©
Home » Kultur / Freizeit » Geschichte und Brauchtum » Geschichte